Dekostoffe – die kleinen Feinen in der Raumgestaltung

Raumgestaltung – das ist mehr als Möbel und Fußbodenbekleidung. Neben Tapeten für die Wandgestaltung gehören auch Dekostoffe zur Raumgestaltung. Sie geben dem Raum den letzten Schliff und schaffen ein gemütliches, wohnliches Ambiente. Dekostoffe können in vielen Bereichen eingesetzt werden. Die sehr hochwertigen Stoffe gestalten Kissen, können Übergardine und Tischdecke sein. Die Stoffe für die Dekoration können alles sein, was Sie möchten.

Wozu braucht man Dekostoffe?

Aus Dekostoffen lassen sich die verschiedensten Dinge fertigen, welche die Wohnraumgestaltung unterstreichen. Dazugehören:

  • Kissen
  • Tischdecken
  • Servietten
  • Überwürfe für Sofa und Sessel
  • Vorhänge
  • Übergardinen
  • Polsterbezüge
  • und vieles mehr.

Dekostoffe gib es in vielen Varianten. Sie reichen von feinen, seidigen Gebilden bis hin zu robusten und strapazierfähigen Polsterstoffen. Eine große Auswahl gibt es bei Decowunder. Die Stoffart sollte gezielt nach Einsatzgebiet gewählt werden. Und auch farblich bleiben kaum Wünsche offen. Während bei Kleiderstoffen meist nur wenige modische Farbtrends vorhanden sind, gibt es Dekostoffe oft in zwanzig und mehr Farbstellungen. Das gibt Ihnen nicht nur freie Hand bei der Gestaltung, sondern ermöglicht auch individuelle Kombinationen bei den Farben.

Faktoren, die bei Dekostoffen wichtig sind

Warum Meterware einfach besser ist
Immer dann, wenn Sie eigene Idee haben und diese bei der Raumgestaltung umsetzen möchten, ist beim Thema Dekostoffe die Meterware einfach besser. Kaum bekommen Sie Kissen, Tischdecken, Übergardinen oder viele andere Dinge, die man aus Stoffen fertigen kann, in einem Muster und einem Farbton. Dann wird es schwierig, passende Stücke zu finden. Mit Dekostoffen können Sie Ihre Ideen selbst umsetzen und die gewünschten Dekorationen fertigen.

Welcher Dekostoff soll es sein?

Wenn Sie auf der Suche nach dem passenden Gewebe sind, ist das Einsatzgebiet wichtig. Die Polsterfläche eines Stuhls benötigt ein anderes Material als der Kissenbezug oder der Vorhang. Stark beanspruchte Flächen benötigen einen derben und robusten Stoff, wenn dieser lange halten soll. Sind Ihre Dekorationen ständig im Wandel, können Sie auch zu einem etwas feinerem Gewebe greifen.

Wie lange der Stoff hält, hängt von verschiedenen Kriterien ab. Die Qualität des Stoffes ist nur eine Seite. Ebenso beeinflussen die Intensität der Nutzung, das Pflegeverhalten aber auch Tiere, Tabakrauch und andere Faktoren die Haltbarkeit. Haustiere mit scharfen krallen können die Dekostoffe ebenso in Mitleidenschaft ziehen wie Jeans oder Klettbänder an Kinderbekleidung. Natürlich sind helle Stoffe anfälliger gegen Verschmutzungen als dunkle Stoffe. All diese Kriterien und mehr bestimmen die Lebensdauer des Stoffes. Berücksichtigen Sie das schon beim Kauf und wählen Sie das passende Gewebe, können Sie sich lange an Ihren Dekorationen erfreuen.

Faktoren, die bei Dekostoffen wichtig sind

Besonders bei Möbelstoffen oder Polsterstoffen aber auch bei allen anderen Dekostoffen sollten Sie auf einige Faktoren achten. Die Stoffe sollten eine sehr gute Qualität haben, damit sie möglichst lange halten. Polsterstoffen benötigen eine besonders hohe Abriebfestigkeit. Immer wieder setzen Sie sich auf Sessel, Stühle und das Sofa und rutschen auf den Stoffen herum. Kaum jemand sitzt über Stunden wirklich still. Das Rutschen belastet den Stoff und scheuert die Fasern kaputt.

Ein weiterer Faktor ist die Lichtechtheit. Je näher die Sitzgarnitur am Fenster oder der Balkontür steht, desto intensiver wird der Stoff vom Sonnenlicht bestrahlt. Vor allem dieses bleicht den Stoff schnell aus und schädigt das Gewebe massiv. Einen 100-prozentig lichtechten Stoff gibt es nicht. Eine hohe Lichtechtheit, wie sie qualitativ hochwertige Stoffe bieten, ist wichtig, damit ihre Polster, Kissen und Vorhänge nicht vorzeitig ausbleichen.

Und auch der Anti-Pilling-Effekt ist bei Polsterstoffen ein wichtiger Faktor. Dieser verhindert, dass sich auf der Oberseite des Stoffes kleine Knötchen beim normalen Gebrauch bilden. Beim Pilling lösen sie kleine Faserteile und verknoten sich miteinander. Das geschieht bei der ganz normalen Nutzung. Doch auch bei den Waschvorgängen kann Pilling auftreten. Spezielle Verfahren senken bzw. verhindern das Risiko einer Pillbildung.

Übrigens sind für alle Stoffe Jeans eine echte Belastung. Die derben Stoffhosen sind nicht nur vom Abrieb her eine Belastungsprobe, sondern vor allem in puncto Farbechtheit. Jeans waschen aus und färben ab. Besonders auf hellen Stoffen können da Abfärbungen zurückbleiben.

Dekostoffen müssen Qualität haben

Bei Dekostoffen sollten Sie keinesfalls sparen. Die Stoffe sind meist besonderen Belastungen ausgesetzt. Sollen Kissen, Tischdecken, Servietten, Überwürfe, Polsterungen und all die anderen Stoffideen lange schön aussehen, ist es besser, wenn Sie zu hochwertigen Dekostoffen greifen. Bevor Sie sich für einen Stoff entscheiden, sollten Sie bestimmte Faktoren abfragen. Wählen Sie den Stoff nach dem Verwendungszweck. Nicht in jedem Haushalt werden Polsterstoffe, Möbelstoffe und Dekostoffe im gleichen Maß strapaziert. Leben Kinder und Haustiere im Haushalt, sind Sie Raucher, befindet sich der Stoff in direkter Sonneneinstrahlung oder haben Sie einen Kamin, der oft angefeuert wird, ist die Belastung für den Stoff höher. Dann sollten Sie zu einem sehr hochwertigen Stoff greifen, um lange Freude am Dekostoff für Vorhänge, Kissen, Tischdecken, Polsterflächen und andere stoffbezogene Gegenstände zu haben.
___

Kommentar hinterlassen zu "Dekostoffe – die kleinen Feinen in der Raumgestaltung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*