mit tollen Stoffen neue Akzente setzen

Bettwäsche und Bettlaken – mit tollen Stoffen neue Akzente setzen
Modische Stoffe halten nicht nur Einzug in unsere Kleiderschränke, sie können auch unser Schlafzimmer in Form von stilvoller Bettwäsche und farbenfrohen Laken aufpolieren. Dabei steht man mittlerweile vor der Qual der Wahl, denn der Fachhandel und das E-Commerce bieten jede Menge Auswahl, von Bettwäsche im Pizza-Print bis hin zu tropischen Blättermustern und schlichten geometrischen Formen. Auch die Beschaffenheit des Stoffes selbst darf nicht außer Acht gelassen werden, schließlich kommen uns Bezüge von Decken und Kissen besonders nah. Daher sollten sie neben einem angenehmen Hautgefühl auch verträglich und atmungsaktiv sein, um auch nach einer anstrengenden Nacht eine gute Figur zu machen.

Farbenfrohe Prints oder schlichte Designklassiker?

Bei der Auswahl neuer Bettwäsche orientiert man sich am besten an den Farben, die im heimischen Schlafzimmer vorherrschen, sowie an der Größe des Raumes und dem Einrichtungsstil. Wer seine Residenz eher schlicht und mit hellen Farben eingerichtet hat kann seinem Schlafzimmer mit bunter Bettwäsche den nötigen Farbkick geben. Denn farbenfrohe Stoffe und bunte Kontraste sorgen bekanntlich für gute Laune! Kleinere Räume, die beispielsweise mit dunklen Möbeln ausgestattet sind, freuen sich hingegen über helle Beige- und Pudertöne, die den Raum optisch vergrößern und gleichzeitig das Bett als Ruheort in den Fokus rücken. Hier verzichtet man am besten auf wilde Prints, stattdessen eignen sich sanfte Farben und ruhige Musterverläufe. Wenn das Schlafzimmer farbige Wände hat kann es sich auch lohnen die entsprechende Wandfarbe in die Farbpalette der Bettwäsche mit aufzunehmen. So wirkt das Schlafzimmer wie ein eigenes Designstück und strahlt Harmonie aus.

Die Wahl des richtigen Stoffes

Auch der Stoff selbst trägt erheblich zum Wohlfühlfaktor im eigenen Bett bei. Denn es gibt kaum ein schöneres Gefühl, als sich nach einem langen Tag in kuscheligen Stoff zu hüllen. Gute Bettwäsche muss dabei nicht nur angenehm auf der Haut liegen, sondern ebenso wie das Bettlaken atmungsaktiv sein und möglichst viel Feuchtigkeit absorbieren, die wir durch unseren Schweiß abgeben. Besonders saugfähige Stoffe sind Baumwolle, Leinen, Biber sowie Mikrofaser. Da letztere aus Kunstfasern besteht muss beim Kauf allerdings auf Schadstoffe wie Formaldehyd geachtet werden. Baumwolle und Biber fühlen sich aufgrund ihrer raueren Oberfläche besonders weich und warm an, und sind daher vor allem für den Winter geeignet. Für den Sommer empfehlen sich hingegen kühlende und luftdurchlässige Stoffe wie Leinen, Satin und der pflegeleichte Jersey. Wer Probleme mit trockenem Haar hat findet in Kissenbezügen aus Satin ein gutes Hilfsmittel, denn diese rauben dem Haar anders als Baumwolle keine Feuchtigkeit.

Trendstoffe 2019

Was bereits im Sommer mit tropischen Prints gut ankam findet auch in der aktuellen Wintersaison seine Fortsetzung: Blätterprints in allen Formvariationen, von verästelten Barockprints hin zu großen Blattdesigns, in einer Kombination aus kühlen Gelb- und Grüntönen und Metall- sowie Erdfarben. Bettwäsche in dezenten Grau-, Weiß- und Beigetönen sorgt mit Elementen in Silber, Gold und Kupfer für ein stilsicheres Ambiente. Besonders angesagt sind geometrische Prints mit Waben- oder Dreiecksformen. Wenden wir uns Richtung Sommer, dann wird die Bettwäsche mit Mustermixen wieder deutlich bunter. Mit Boho-Prints wie leuchtenden Mandalas, Ombre-Farbverläufen und Fransen-Bettwäsche hält der Festivalspirit Einzug in unsere Schlafzimmer. Wer es noch ausgefallener mag greift zur Bettwäsche mit Fotoprints, z.B. mit Landschaften oder Naturformen. Dabei gilt es nur eines zu beachten: Auffällige Bettwäsche kombiniert man mit Bettlaken in dezenten Farben, um ein abgerundetes Gesamtbild zu erhalten.

Kommentar hinterlassen zu "mit tollen Stoffen neue Akzente setzen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*